Das Zentralkomitee tagt

Angesichts des linksextrem-trotzkistisch-entristischen Obskurantentums, welches nicht davor zurückschreckt, auf seiner Homepage mit Gräueltaten zu protzen, stellt sich das Zentralkomitee mutig und entschlossen an die Spitze des Kampfes gegen die von ganz links unternommenen Versuche der Schwächung, wenn nicht gar Zerstörung des innig mit den Massen verbundenen Hauptquartiers!

Wer für die KIV ist, muss für das Hauptquartier und für die Finanzierung von eben diesem sein!

Daher gilt es, die Kampfgemeinschaft mit unserer treuen Bündnispartnerin FSG wieder und wieder zu erneuern, auf dass der Geldfluss zur Erhaltung unseres Domizils keinen Unterbruch erleide.

Politische Auseinandersetzungen haben daher prinzipiell in geschlossenen Räumen stattzufinden. Wer auf die Straße geht und sich mit dem linksradikalen Pöbel umtut, der gefährdet unser Hauptquartier, unser Büro samt Teeküche! Unseren Versammlungsraum und das Buffet!

It's the economy, stupid!

Politik, das ist nicht da unten, dort auf den Straßen draußen, sondern ist eine Ausschussmaterie!

  • Hauptausschuss,

  • Zentralausschuss,

  • Wiener Vorstand,

  • Präsidium

– das sind die Orte, wo Politik stattfindet. Das sind die Orte, wo wir sind.

Wir euer Zentralkomitee! Wir euer Hauptquartier!

Zur Festigung der innerorganisatorischen Demokratie werden wir ab nun das Zentralkomitee stärker positionieren, seine Entschlusskraft optimieren und das Plenum substituieren.

Plenum ist, was zuvor beschlossen wurde!

Eintritt nur mit Lizenz. Stimmrechte wie in Trappistenklöstern, Häufigkeit nach Bedarf. Also wenn das Zentralkomitee einen Bedarf verspürt. Falls.

Das Zentralkomitee stimmt ab

Inspiration: Sitzung der KIV-Zentrale plus einiger KIVler*innen aus den Dienststellen vor dem Plenum am 4. Juli. Bei der einen ganzen Vormittag lang über die Gefahr von links diskutiert wurde. Hernach über die Gefahr, die Finanzierung der Büroanlage in der Blumauergasse zu verlieren, wenn nicht weiter mit der FSG gekuschelt werde. Daher Stärkung der Rechte des Leitungsgremiums notwendig.